Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

VS
Ladies in Black Aachen VS VC Wiesbaden

Next match

vs
Auswärtsspiel vs Do 01.01. | 00:00

Spieltag 21 2022/23 - Suhl

Ergebnis 0:3 (15:25, 19:25, 23:25)

Vorbericht Endspurt beginnt in Thüringen Ladies in Black im vorletzten Spiel beim VfB Suhl Lotto Thüringen

Ladies in Black schlagen in Suhl auf

Aachen. Am bevorstehenden Wochenende treten Aachens Ladies in Black im vorletzten Spiel der Hauptrunde dieser Saison beim VfB Suhl Lotto Thüringen an.

Wenn es gelingt, an die zuletzt gezeigte Leistung gegen den amtierenden Deutschen Meister Allianz MTV Stuttgart anzuknüpfen, können die Aachenerinnen den Einzug in die Playoffs aus eigener Kraft sichern. Somit ist die Marschrichtung aus Sicht der Gäste klar.

Aber auch in Suhl gibt es guten Grund zu Optimismus. Aus den letzten vier Spielen gingen die Thüringerinnen jeweils als Siegerinnen hervor. Damit hat man sich aussichtsreich auf Platz 9 in Stellung gebracht und kann mit Siegen in den verbleibenden Partien ebenfalls noch in die Playoffs einziehen. Unter den schwierigen personellen Umständen ist bereits das eine hervorragende Leistung.

Und so wird der Tradition gefolgt. Die Spiele zwischen Aachen und Suhl sind immer ein Garant für Spannung und Stimmung auf und neben dem Spielfeld. So werden auch diesmal die Fans der Ladies in Black mit vor Ort sein und ihren Spielerinnen den Rücken stärken.

Die „jungen Wilden“ haben zuletzt in Aachen eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt und damit dem Trainerteam Handlungsmöglichkeiten geschaffen, die vielleicht ausschlaggebend sein können.

Wer nicht in der Suhler „Wolfsgrube“ das Spiel miterleben kann, kann im Live Stream von Sport1extra dennoch dabei sein und den Krimi mitverfolgen. Bei dieser Gelegenheit bietet es sich an, sich das Ticket für den Showdown der Hauptrunde am 01. April im heimischen Hexenkessel über den Online-Ticketshop zu sichern. Aber auch in den bekannten Vorverkaufsstellen ist der Run auf die Tickets zur letzten Partie der diesjährigen Hauptrunde in vollem Gange.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen// Andreas Steindl

Nachbericht Nichts zu holen in Suhl Showdown am 01. April im Hexenkessel nach Niederlage in Suhl

Trotz Steigerung von Satz zu Satz kein Punkt

Suhl. Mit einer glatten 0:3 (15:25, 19:25, 23:25) Niederlage gelingt den Ladies in Black kein Punktgewinn in Suhl. Damit rutscht das Team um Kapitänin Jana Franziska Poll vorerst auf Tabellenplatz neun ab und muss unbedingt im letzten Hauptrundenspiel vor dem heimischen Publikum gegen den VC Wiesbaden einen Sieg einfahren.

Damit sind einmal mehr die Fans gefragt, ihren Aachenerinnen am kommenden Samstag den Rücken zu stärken und alles zu geben, was geht.

Der Ticketverkauf für das letzte Heimspiel in der Hauptrunde ist bereits in vollem Gange. Die ohnehin traditionsreiche Partie am 01. April ab 19:00 Uhr im Hexenkessel gegen die Wiesbadenerinnen ist nun ein echter Showdown.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner

Bildergalerie

1. Volleyball-Bundesliga Ladies in Black Aachen – VfB Suhl LOTTO Thüringen

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 SSC Palmberg Schwerin 18 45
2 Allianz MTV Stuttgart 18 43
3 Dresdner SC 18 36
4 SC Potsdam 18 29
5 VfB Suhl LOTTO Thüringen 18 27
6 VC Wiesbaden 18 23
7 USC Münster 18 19
8 Rote Raben Vilsbiburg 18 17
9 Ladies in Black Aachen 18 16
10 VC Neuwied 77 18 0