Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

VS
Ladies in Black Aachen VS VC Wiesbaden

Next match

vs
Heimspiel Ladies in Black Aachen vs Gast Di 17.09. | 17:00

Spieltag 14 2022/23 - Münster

Ergebnis 3:0 (25:21, 25:21, 25:22)

Vorbericht Zum Derby mit dem Bus Derbytme im FreeTV und Fanbus in Münster vor Ort

Fanbus begleitet Ladies in Black nach Münster zum Live Spiel im FreeTV

Aachen. Wenn am Samstag um 17:00 Uhr die Ladies in Black beim USC Münster antreten, ist vor Ort und am Bildschirm auf Sport1 Derbytime! Aachen und Münster messen sich diesmal am Berg Fidel im Kampf um wertvolle Punkte in der Hauptrunde.

Die Derbyrunden sind immer spannend und dass beide Teams auch noch Tabellennachbarn sind, unterstützt die Dramaturgie zusätzlich. Münster, drei Punkte und einen Platz vor den Ladies in Black liegend, kann mit einem Sieg vor allem Aachen auf Abstand halten. Aachen hat die große Chance, mit den NRW-Nachbarn gleichzuziehen und seinerseits die Ausgangsposition für die Playoffs zu verbessern. Bei dieser Gelegenheit kann man Selbstbewußtsein für den bevorstehenden Heimspielkrimi gegen den SC Potsdam am darauffolgenden Samstag sammeln.

Die Fans wollen ihre Aachenerinnen lautstark unterstützen und machen sich im Bus auf nach Münster, um vor Ort für die traditionell gute Stimmung zu sorgen.

Aachens Coach Stefan Falter hat natürlich im Blick, dass die Schützlinge von Lisa Thomsen große Fortschritte gemacht haben und die Vorbereitung daran ausgerichtet. Aachen erwartet einen heißen Fight – gerade richtig für eine Fernseh-Live-Übertragung.

Indessen ist der Ticketverkauf für das Heimspiel am 4. Februar um 19:00 Uhr im Aachener Hexenkessel in vollem Gange. Wie immer kann man Online seinen Sitzplatz buchen oder in einer der Vorverkaufsstellen seinen Platz sichern.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen// Andreas Steindl

Nachbericht Aachen siegt sensationell in Münster Mit drei Punkten und einem glatten 3:0 kehren die LiB aus Münster zurück.

Ladies in Black mit Sahnetag und souverän beim 3:0 in Münster

Münster. Den souveränen 3:0 (25:21, 25:21, 25:22) Sieg in Münster feierten die Ladies in Black und etwa 100 mitgereiste Fans direkt nach Spielende lautstark und mit Gruppenfoto. Dieses Derby reiht sich würdig in die Vergleiche mit den Nachbarn aus Münster ein.

Sowohl die Gastgeberinnen als auch die Aachenerinnen hatten vor dem Spiel die Platzierungen für die Playoffs im Blick, denn nicht nur geografisch sondern auch in der aktuellen Tabelle standen sich die Nachbarn direkt unterhalb des ersten Tabellendrittels gegenüber.

Die Zielsetzung war folgerichtig bei beiden Teams, so viel wie möglich Zählbares aus dieser Partie mitzunehmen. Das kann Druck auslösen und auch Energien freisetzen.

Aus dem Blickwinkel der Ladies in Black war das Freisetzen von positiver Energie sehr gut gelungen und vom Spielbeginn an agierten sie druckvoll und selbstbewußt. Auch wenn die Münsteranerinnen in allen Sätzen dagegenhielten, blieb das Team von Stefan Falter ruhig und folgte, von Ashley Evans wieder einmal perfekt in Szene gesetzt, seiner Linie.

In allen drei Durchgängen kämpften sich die Unabhängigen zu Beginn der Crunchtime jeweils gut wieder an die teils deutlich führenden Aachenerinnen heran. Letztlich behielten die dann aber die Übersicht und erlaubten dem USC Münster keinen Satzgewinn.

Stefan Falter, nach dem Spiel gefragt, ob er zufrieden sei, bezeichnete sein Gefühl als „eher stolz“ und genoss zusammen mit dem Team die Freude der Fans, die nicht unerheblich zur fantastischen Stimmung am Berg Fidel beigetragen hatten.

Wertvollste Spielerin wurde für Aachen Ashley Evans, die mit viel Überblick, variablem Zuspiel und erfolgreicher Blockarbeit bedeutend am Erfolg der Ladies in Black beteiligt war. Zoe Fleck, die erst vor wenigen Tagen als Libera beim USC Münster nachverpflichtet worden war, erhielt die silberne MVP Medaille.

Den Schwung nimmt das ganze Team nun mit in die Vorbereitung auf das Highlight am kommenden Wochenende, wenn zum zweiten Mal in dieser Saison der SC Potsdam bei den Ladies in Black zu Gast ist und diesmal im Aachener Hexenkessel antreten muss.

Tickets für diese Partie am Samstag, 04.02. gibt es im Online-Ticketshop oder den bekannten Vorverkaufsstellen für alle, die mehr Stimmung und tollen Sport live vor Ort miterleben wollen.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner

Bildergalerie

1. Volleyball-Bundesliga Ladies in Black Aachen – USC Münster

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 VfB Suhl LOTTO Thüringen 0 0
2 VC Wiesbaden 0 0
3 USC Münster 0 0
4 Schwarz-Weiß Erfurt 0 0
5 SSC Palmberg Schwerin 0 0
6 SC Potsdam 0 0
7 Ladies in Black Aachen 0 0
8 Dresdner SC 0 0
9 Allianz MTV Stuttgart 0 0