Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

VS
Ladies in Black Aachen VS Rote Raben Vilsbiburg

Next match

vs
Auswärtsspiel USC Münster* vs Ladies in Black Aachen So 10.03. | 16:00

Spieltag 13 23/24 - Neuwied

Ergebnis 3:0 (25:20, 25:19, 25:14)

Vorbericht Frühstart für Aachen in Neuwied Erstes Spiel im neuen Jahr soll für Aachen ein Neustart werden

Erstes Spiel im neuen Jahr soll für Aachen ein Neustart werden

Aachen. Schon am Donnerstag geht es für die Ladies in Black beim VC Neuwied weiter im Hauptrundenprogramm. Um 19:00 Uhr wird das vorgezogene Spiel in der Turnhalle des Rhein-Wied-Gymnasiums angepfiffen.

Nach der unerwartet deutlichen Niederlage zum Jahresende beim VC Wiesbaden geht es für Aachen hauptsächlich darum, eine Reaktion zu zeigen und in die Spur der Aufwärtsentwicklung, die zum Sieg gegen den SC Potsdam führte, zurückzufinden.

Diese sehenswerte und nicht nur von den Fans gefeierte Partie hat deutlich gemacht, was mit vollem Einsatz in der Mannschaft steckt und abgerufen werden kann. Das Spiel in Wiesbaden zeigte hingegen, dass ein geringes Nachlassen direkt bestraft wird und in ein Fiasko führen kann.

Gefragt sind also frische Energie und ein klarer Kopf für kommende Aufgaben, ein Neustart, den auch Cheftrainerin Mareike Hindriksen von ihrem Team erwartet.

Wie immer sind die Fans der Ladies in Black auch in Neuwied vor Ort und unterstützen lautstark als Nummer sieben von der Seitenlinie.

Für die Zuschauer daheim wird die Partie wie gewohnt Sport1extra live übertragen.

Tickets für das nächste Heimspiel der Aachenerinnen am Mittwoch, 17.01. ab 18:00 Uhr gibt es schon jetzt im Online-Ticketshop und an den bekannten Vorverkaufsstellen. Dann steht das Heimspielderby mit dem USC Münster auf dem Spielplan. Und bereits am darauffolgenden Samstag kommt der VfB Lotto Suhl nach Aachen. Das ist also durchaus ein sehenswertes Programm für den Januar.

Nach Neuwied heißt es allerdings zunächst reisen, denn am 13. Januar sind die Ladies in black bei den Roten Raben in Vilsbiburg zu Gast.

Text: Ladies in Black Aachen\\ Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Nachbericht Ladies gewinnen in Neuwied souverän Mit einem deutlichen 3:0 geben die Ladies in Black die richtige Antwort

Aachen beim 3:0 mit Steigerung von Satz zu Satz

Neuwied. Mit einem deutlichen 3:0 (25:20, 25:19, 25:14) Sieg beim VC Neuwied geben die Ladies in Black die richtige Antwort und sichern sich die wertvollen drei Punkte für die Tabelle.

Eine leichte Verunsicherung war den Aacherinnen anfangs anzumerken. Kurz vor der Crunchtime im Satz eins mussten sie sogar eine kurzzeitige Führung der Gastgeberinnen zulassen. Beim 17:19 halfen Eigenfehler und kleine Unkonzentriertheiten Aachens ordentlich mit, doch Mareike Hindriksen griff mit der zweiten Auszeit noch einmal ins Spielgeschehen ein und Aachen wurde robuster. Am Ende hieß es 25:20 und der erste Satz ging an die Ladies in Black.

Das verlieh ihnen mehr Sicherheit. Im zweiten Satz lief mehr zusammen und Aachen trat sicherer auf. Beim Spielstand von 20:13 bekam auch Sophia Fallah Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln. Weil sich die immer weiterkämpfenden Gastgeberinnen aus Neuwied anschließend wieder auf 23:19 heranarbeiteten, nutzte Aachens Cheftrainerin ihre erste taktische Auszeit, um auch hier wieder in den Tritt zu kommen. Das wirkte und mit 25:19 wurde auch der zweite Satz gewonnen.

Im dritten Durchgang war ein Eingreifen durch eine Auszeit nicht mehr notwendig und das 25:14 Satzergebnis gibt die Kräfteverhältnisse auf dem Spielfeld richtig wieder. Aachen war in der Spur und belohnte sich mit einem Drei-Punkt-Sieg.

Fleur Meinders, die diese Partie von Anfang bis Ende durchspielte, wurde für ihre sehr gute Spielregie mit der goldenen MVP-Medaille geehrte. Anna Hartig wurde als wertvollste Spielerin ihre gastgebenden Teams gekürt.

Aachen hat nun eine kleine Verschnaufpause, die hilfreich für die Vorbereitung auf die ab dem 13. Januar anstehenden Aufgaben ist, den im Endspurt der Hauptrunde stehen nach dem Auswärtsspiel in Vilsbiburg schon am Mittwoch, 17. Januar das Heimspielderby mit dem USC Münster und bereits am darauffolgenden Samstag das immer wieder spannende Spiel gegen den VfB Lotto Suhl auf dem Programm.

Für beide Heimspiele ist der Ticketvorverkauf bereits in vollem Gange. Sowohl im Online-Ticketshop als auch in den Vorverkaufsstellen von DAS KARTENHAUS sind die begehrten Eintrittskarten erhältlich.

Text: Ladies in Black Aachen\\ Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Bildergalerie

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 SSC Palmberg Schwerin 18 45
2 Allianz MTV Stuttgart 18 43
3 Dresdner SC 18 36
4 SC Potsdam 18 29
5 VfB Suhl LOTTO Thüringen 18 27
6 VC Wiesbaden 18 23
7 USC Münster 18 19
8 Rote Raben Vilsbiburg 18 17
9 Ladies in Black Aachen 18 16
10 VC Neuwied 77 18 0