Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

VS
1:3 Ladies in Black Aachen VS SC Potsdam

Next match

vs
Auswärtsspiel VC Neuwied 77 vs Ladies in Black Aachen Samstag 11.02. | 17:00

Spieltag 12 2022/23 - Straubing

Ergebnis 3:0 (36:34, 25:17, 25:10)

Vorbericht Rückrundenstart für die Ladies in Niederbayern Am Samstag beginnt die Rückrunde dieser Saison für die Ladies in Black in Straubing

Aachen für den Auftakt der Rückrunde in Straubing gut vorbereitet

Aachen. Die Hälfte der Saison ist bewältigt und am Samstag, 14.01. beginnt die Rückrunde dieser Saison für die Ladies in Black mit dem Auswärtsspiel gegen NawaRo Straubing.

Trotz des verlorenen Auftaktspiels zu Beginn der Saison dürfen die Aachenerinnen durchaus als Favoriten für dieses Match gehandelt werden. Man steht auf Platz sechs der aktuellen Tabelle und liegt insgesamt neun Punkte vor den Gastgeberinnen.

Dieser Sichtweise schließt sich auch Stefan Falter, Aachens Chefcoach an, für den die Vergangenheit keine Rolle mehr spielt. „Das wird ein neues Spiel. Beide Teams haben sich im Laufe der Saison verändert. Dem haben wir in der Vorbereitung auf Straubing Rechnung getragen und sind gut aufgestellt“, lautet seine Einschätzung auf dem Weg nach Bayern.

Die Ladies in Black haben in dieser Woche sehr gut trainiert und auch die Stimmung ist sehr gut. Aachen geht mit dem Ziel in die Partie, Zählbares aus Niederbayern mit nach Hause zu nehmen.

Auch in Straubing ist man zuversichtlich für das Samstagsspiel, welches bereits um 17:30 Uhr angepfiffen wird. Die Gastgeberinnen wollen alles versuchen, den Sieg aus der Hinrunde zu wiederholen, sehen aber ihre Gäste ebenfalls in der Favoritenrolle. Man hat sich in der Vorbereitung stark auf die Gäste aus der Kaiserstadt konzentriert. Mit Emilia Jordan steht NawaRo eine Wechselmöglichkeit mehr zur Verfügung und auch eine weitere Verstärkung könnte schon am Samstag verfügbar sein.

Das Spiel wird wie immer live auf Sport1extra übertragen. Für die Rückrunde der aktuellen Saison gibt es eine spezielle Aktion, die am 14. Januar beginnt und den Liga- oder Clubpass für die Spiele der Ladies in Black oder der 1. und 2. Volleyball Bundesliga zu Sonderkonditionen anbietet. Informationen dazu gibt es auf unserer Homepage.


Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen// Andreas Steindl

Nachbericht Klarer Auswärtssieg für Aachen in Straubing Die Aachenerinnen gewannen den Rückrundenauftakt in Straubing klar mit 3:0

Ladies in Black gewinnen in der Turmair Arena mit 3:0

Straubing.  Die Aachenerinnen gewannen mit 3:0 (36:34, 25:17, 25:10) den Rückundenauftakt klar. Dazu mussten sie im ersten Satz mit aller Kraft den gut motivierten Gastgeberinnen zunächst den Satzgewinn in der Verlängerung abtrotzen.

Stefan Falter schickte diesmal Hilary Howe und Jana Franziska Poll auf der Außenposition, Ashley Evans für das Zuspiel und Lara Davidovic auf Diagonal ins Rennen und setzte im Mittelblock auf Wiebke Silge und Layne van Buskirk.

Der erste Durchgang zeigte zwei Teams auf Augenhöhe und Aachens Chefcoach stellte nach dem Spiel fest, dass seine Ladies in Black anfangs vom mutigen und engagierten Spiel der Straubingerinnen beeindruckt waren und mit den Aufschlägen der Gastgeberinnen Probleme hatten.

NawaRo Straubing wehrte sich verbissen und mit hohem Kraftaufwand. Aachen blieb ruhig und konsequent. Und man setzte in der spannenden Crunchtime verstärkt auf das Element Aufschlag.

Das zahlte sich aus und in den Durchgängen zwei und drei gelang es dem Team von Stefan Falter, den Druck hochzuhalten und in der Konsequenz in allen Spielelementen mit großer Sicherheit und Selbstvertrauen zu agieren. Dadurch wurde das Spiel am Ende durch die Gäste dominiert.

Entsprechend zufrieden war Stefan Falter nach der Partie im Interview. „Der Aufschlag war heute das wichtige Element. Wir hatten zu Beginn Probleme damit, konnten aber am Ende des ersten Satzes mit den Aufschlägen besser Punkten. Mit der geänderten Aufschlagphilosphie ist es in der Folge gelungen, Straubing mehr zu beeindrucken. Das war das Momentum heute.“

Auch Wiebke Silge fand „den ersten Satz enorm wichtig“. „Wir konnten danach mit mehr Selbstvertrauen spielen. … Heute musste ein Sieg her und den haben wir uns dann auch geholt“ war auch sie mit dem Spielverlauf zufrieden.

Wertvollste Spielerin der Aachenerinnen wurde einmal mehr Hilary Howe, die wieder einmal sehr stark am Druck, den die Ladies in Black erzeugen konnten, beteiligt war. Für Ihre starke Abwehrleistung wurde Straubings Libera Amber de Tante als MVP der Gastgeberinnen geehrt.

Für die Ladies in Black steht als Nächstes ein weiterer Heimspielkracher an. Am kommenden Samstag, 21.01. ist der SSC Palmberg Schwerin in Aachen zu Gast. Den Schwerinerinnen gelang als bisher einzigem Team ein Sieg gegen den SC Potsdam in dessen heimischer Halle. Und auch der Rückrundenauftakt in Erfurt war eine klare Angelegenheit.

Tickets für die Unterstützung der Ladies in Black gibt es wie immer im Online-Ticketshop und den bekannten Vorverkaufsstellen.

Schon am Mittwoch, 18.01. ab 18:30 Uhr haben die Aachener Fans zuvor noch Gelegenheit, die zweite Ladies-Night bei Regiopartner Mobau zu genießen.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner
Foto mit freundlicher Genehmigung von Lara Davidovic

Bildergalerie

1. Volleyball-Bundesliga Ladies in Black Aachen besiegt NawaRo Straubing zum Start in die Rückrunde mit 3:0

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 SC Potsdam 14 38
2 Allianz MTV Stuttgart 13 35
3 SSC Palmberg Schwerin 14 34
4 Dresdner SC 14 24
5 USC Münster 14 20
6 VC Wiesbaden 14 20
7 Ladies in Black Aachen 13 19
8 Rote Raben Vilsbiburg 13 13
9 Schwarz-Weiß Erfurt 14 11
10 VfB Suhl LOTTO Thüringen 13 8
11 VC Neuwied 77 14 3