Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

VS
2:3 Rote Raben Vilsbiburg VS Ladies in Black Aachen

Next match

vs
Heimspiel Ladies in Black Aachen vs USC Münster Samstag 30.10. | 18:00

Pokal Achtelfinale 2018/19 - Köln

Vorbericht Ladies in Black zum Zweiten am Samstag Beim DSHS Snowtrex in Köln geht es um den Einzug ins Viertelfinale des DVV Pokals

Der zweite Auftritt der Ladies in Black ist wirklich ein besonderer – ein Lokalderby wie es noch nie da war. Der DSHS Snowtrex Köln lädt zum Wettkampf um den Einzug ins DVV Pokal Viertelfinale.

Bekanntlich sollte man sich vor Zuweisungen von Favoritenrollen in Pokalspielen, in denen sich Teams unterschiedlicher Ligen vergleichen, sehr hüten. Das macht den besonderen Esprit solcher Begegnungen aus.

Die Ladies in Black fahren mit einem satten 3:0 aus dem ersten Spiel dieser jungen Bundesligasaison im Gepäck an den Rhein. In Köln werden sie von Spielerinnen erwartet, die auf bereits fünf Siege aus sechs Partien dieser Saison blicken, den zweiten Tabellenplatz innehaben und die Chance wittern, einen großen Nachbarn zu ärgern.

Das wird mit Sicherheit sehenswert. Die Aachenerinnen jedenfalls werden mit großem Ernst an die Arbeit gehen.

Für die Fans beider Teams ist das natürlich eine besondere Situation und so hat DSHS Snowtrex Köln dankenswerter Weise ein beachtliches Kontingent seiner knappen Zuschauerplätze schon im Vorfeld für Aachen reserviert und etwa 150 Aachener haben das Angebot gern angenommen. Mannschaft, Verein und Organisatoren in Aachen sind sehr dankbar für diese tolle Geste!

Das Achtelfinale hat es aber generell in sich. Der Dresdner SC muss als Pokalverteidiger direkt im Achtelfinale zum Vizemeister Allianz MTV Stuttgart. Meister Schwerin empfängt zu Hause die Roten Raben Vilsbiburg und Vizepokalsieger Wiesbaden bittet den SWE Erfurt zum Vergleich in heimischer Halle – um ein paar Beispiele zu nennen. Die Paarungen versprechen einen interessanten Lostopf für die Viertelfinale, die am 24./25. November gespielt werden.

Die Auslosung der Viertelfinalbegegnungen erfolgt am Sonntag, 04.11. im Berliner VBL Center nach dem Spiel der SWD Powervolleys Düren gegen die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching. Das wird etwa gegen 21:00 Uhr sein. Die öffentliche Verlosung wird auf dem Facebook-Kanal der VBL live gestreamt.

Ladies in Black Aachen//Olaf Lindner

Nachbericht Aachen siegt auch in Köln mit 3:0 Die Ladies in Black stehen im Viertelfinale des DVV Pokals 2018/19

Das Spiel beim DSHS Snowtrex Köln konnten die Ladies in Black Aachen mit 3:0 (25:12;13;17) deutlich für sich entscheiden, wobei die Gastgeberinnen wie erwartet alles in die Waagschale geworfen haben.

Die Aachenerinnen gingen konzentriert zu Werke und nahmen diese Aufgabe offensichtlich sehr ernst. Über 8:4 und 16:7 zu den technischen Auszeiten sicherten sie sich den ersten Satz und konnten auch danach die Konzentration hochhalten. Satz zwei verlief ähnlich und wurde von Aachen 25:13 ebenfalls nach Hause gebracht.

Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Laola in der Satzpause – und schon war der dritte Durchgang angepfiffen.

DSHS Snowtrex Köln aber hatte keineswegs die Absicht nachzulassen und bot den Aachenerinnen die Stirn. Wie in den Sätzen zuvor führte man aus Aachener Sicht zur ersten technischen Auszeit mit 8:4. Doch schon zur zweiten Auszeit war zwar die Aachener Führung mit 16:11 deutlich, Köln kann aber besser auf. Am Ende ging auch dieser Durchgang mit 25:17 jedoch verdient an die Favoritinnen.

MVP bei den Gastgebern wurde die Mittelblockerin Viola Torliene. Die Aachenerin Maja Storck erhielt für ihren tollen Auftritt die Goldene MVP Medaille bei den Gästen aus Aachen.

In Köln hatten die Organisatoren alles dafür getan, ein stimmungsvolles und großartiges Derby zu veranstalten. Die praktisch ausverkaufte Halle bot den passenden Rahmen und so war es für Spielerinnen und Fans ein echtes Highlight.

Mit Spannung wird nun die Auslosung der Viertelfinal Partien am kommenden Sonntagabend erwartet.

Text und Foto: Ladies in Black Aachen\\ Olaf Lindner

Bildergalerie

LiB Fans sorgen für laute Stimmung in Köln

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 Allianz MTV Stuttgart 4 12
2 SC Potsdam 4 11
3 Ladies in Black Aachen 4 8
4 VfB Suhl LOTTO Thüringen 4 7
5 USC Münster 4 7
6 Rote Raben Vilsbiburg 4 7
7 VC Wiesbaden 4 5
8 Dresdner SC 4 5
9 Schwarz-Weiß Erfurt 4 4
10 SSC Palmberg Schwerin 4 3
11 NawaRo Straubing 4 3
12 VC Neuwied 77 4 0