Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

Next match

vs
Auswärtsspiel VfB Suhl LOTTO Thüringen vs Ladies in Black Aachen Mittwoch 06.10. | 19:00

DVV Pokal Achtelfinale 2019 - Stralsund

Ergebnis: 3:1 (19:25, 25:12, 25:12, 25:18)

Vorbericht

Nachbericht Aachen im Pokalviertelfinale Nach 3:1 Sieg in Stralsund wartet am 23./24.11. erneut der DSC im DVV Pokal

Mit einem 3:1 (19:25, 25:12,12 und 18) erkämpften sich die Ladies in Black den Einzug ins Pokalviertelfinale bei den Stralsunder Wildcats.

Man hatte sich in Stralsund darauf gefreut, frei aufspielen zu können und das taten die Wildcats dann auch druckvoll und angefeuert vom begeisterten Publikum.

Der erste Satz stand im Zeichen einer unsicheren Annahme auf Aachener Seite und von druckvollen Aufschlägen seitens der Gastgeberinnen. Trainerin Saskia van Hintum griff zur zweiten technischen Auszeit ein und wechselte stabilisierend. Dennoch musste Aachen diesen Satz unter dem Applaus der heimischen Fans über 7:8, 13:16, 17:22 am Ende mit 19:25 an Stralsund abgeben.

Den zweiten Satz starteten die Ladies in Black mit der Stammformation. Sofort kehrte die Ruhe, die das Team ausstrahlt, zurück und in den folgenden drei Sätzen war die Unsicherheit aus Durchgang 1 vergessen. Mit 25:12 im zweiten und dritten und 25:18 im vierten Satz sicherten sie sich verdient das Weiterkommen ins Pokalviertelfinale. MVP der Partie wurde Aachens Nr. 1 Vanessa Agbortabi, die ein weiteres Mal stark zum Erfolg der Aachenerinnen beigetragen hatte. Auf Stralsunder Seite wurde Svenja Enning zur wertvollsten Spielerin gekürt.

Die Auslosung am Sonntag bescherte den Aachenerinnen ein Auswärtsspiel. Und das führt die Ladies in Black erneut an die Elbe, wo am 23. bzw. 24. November der Dresdner SC sie zum Pokalviertelfinale empfängt.

Gleichzeitig spielen der Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin in Potsdam und Meister Allianz MTV zu Hause gegen Erfurt. Der VfB Suhl empfängt die Roten Raben Vilsbiburg.

Bildergalerie

Ladies im Pokal gegen Stralsunder Wildcats weiter

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 VfB Suhl LOTTO Thüringen 0 0
2 VC Wiesbaden 0 0
3 VC Neuwied 77 0 0
4 USC Münster 0 0
5 Schwarz-Weiß Erfurt 0 0
6 SSC Palmberg Schwerin 0 0
7 SC Potsdam 0 0
8 Rote Raben Vilsbiburg 0 0
9 NawaRo Straubing 0 0
10 Ladies in Black Aachen 0 0
11 Dresdner SC 0 0
12 Allianz MTV Stuttgart 0 0