Powered by
Sorry, your browser does not support inline SVG. Menü

Last match

VS
2:3 Schwarz-Weiß Erfurt VS Ladies in Black Aachen

Next match

vs
Auswärtsspiel Dresdner SC vs Ladies in Black Aachen Samstag 03.12. | 18:00

DVV Pokal 2023 - Achtelfinale

Vorbericht Ladies in Black im Pokal Achtelfinale Am Sonntag erster Aufschlag zum DVV-Pokal 2023 für die Ladies in Black Aachen bei den Skurios Volleys Borken.

KO-Runde beginnt am Sonntag für die Aachenerinnen in Borken

Aachen. Am Sonntag, 13.11. um 16:00 Uhr erfolgt der erste Aufschlag zum DVV-Pokal 2023 für die Ladies in Black Aachen in der Mergelsberg Sporthalle bei den Skurios Volleys Borken.

Die Zweitligisten um Cheftrainer Chang Cheng Liu qualifizierten sich in einem spannenden Fight gegen die Stralsunder Wildcats, die auch schon Gegner der Ladies in Black im DVV-Pokal waren. Der Einzug in die Hauptrunde wurde von Fans und Aktiven euphorisch gefeiert und die wertvollste Spielerin der Borkenerinnen ist den Aachenern bestens bekannt! Kapitänin Anika Brinkmann war auch in Aachen als Lady in Black wegen ihrer bärenstarken Aufschläge bekannt und beliebt.

Mit einer Aufschlagserie und gut platzierten Angriffen war sie es auch, die maßgeblich ihr Team in das Achtelfinale schoss. Natürlich ist die Euphorie in Borken groß. Den Fans und den Spielerinnen steht ein echtes Highlight Wochenende bevor, denn am Samstag wird zu Hause noch um Punkte in der 2. Bundesliga mit DSHS SnowTrex Köln gespielt.

Die Ladies in Black können gestärkt durch den Drei-Satz-Erfolg vom vergangenen Mittwoch die Reise ins Münsterland antreten. Selbstbewußt bedeutet aber nicht leichtsinnig, denn es gibt nur die eine Chance, weiterzukommen. Und solche K.O.-Spiele haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze.

Da kann es nicht schaden, von den eigenen Fans lautstark unterstützt zu werden. Die kommen gleich mit einem ganzen Bus zum sonntäglichen Höhepunkt und werden vor Ort ordentlich einheizen.

Wer es nicht in die liebevoll Meggi genannte Sporthalle in Borken schafft, muss sich das Spiel dennoch nicht entgehen lassen. Sport1extra wird auch diese Partie live im Online-Stream anbieten. Für Besitzer eines Liga- oder Clubpass‘ ist das Sonntagsvergnügen bereits mit enthalten.

Für die Aachenerinnen heißt es direkt im Anschluss wieder hart arbeiten, damit man schon am Mittwoch, 16.11. in Potsdam wieder bestens vorbereitet antreten kann.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen// Andreas Steindl

Nachbericht LADIES GEWINNEN POKALACHTELFINALE Aachen zieht nach 3:0 Sieg ins DVV-Pokal-Viertelfinale ein

Mit einem glatten 3:0 (25:20, 25,20, 25:19) gewinnen die Ladies in Black ihr Pokalspiel beim Spitzenreiter der 2. Liga Skurios Borken.

Vor allem im ersten Satz machten die Gastgeberinnen deutlich, dass sie das Spiel nicht einfach verschenken wollten und kamen immer wieder vor allem durch Ex-Lady Anika Brinkmann zu Punkten und hielten lange dagegen.

Im zweiten Satz wurden die Aachenerinnen dann immer sicherer und kamen ihrerseits durch variantenreiches Angriffsspiel zu Punkten und schließlich auch sicher zum erneuten Satzgewinn.

Im dritten Satz starteten die Ladies furios und lagen schnell 9:1 vorne. Das gab Cheftrainer Stefan Falter auch die Möglichkeit, allen Spielerinnen ihre Einsatzzeiten zu geben. So spielte auch der letzte Neuzugang Viktoria Dörschug ihre ersten Pflichtspielminuten im Trikot der Ladies.

MVP wurde Hilary Howe auf Aachener Seite und Anika Brinkmann für Borken.

Für die Aachenerinnen wird die nächste Aufgabe nun ungleich schwerer, sein es geht am Mittwoch. zum Supercupsieger SC Potsdam.

Aber auch das nächste Pokalspiel winkt schon: in Erfurt wird in zwei Wochen (genauer Termin folgt) das Viertelfinale angepfiffen.

Text und Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Bildergalerie

DVV Pokal Achtelfinale findet bei den Skurios Volleys in Borken statt

Tabelle

Platz Verein Spiele Punkte
1 SC Potsdam 6 18
2 Allianz MTV Stuttgart 6 15
3 SSC Palmberg Schwerin 6 15
4 Dresdner SC 6 12
5 USC Münster 6 11
6 Rote Raben Vilsbiburg 6 9
7 VfB Suhl LOTTO Thüringen 6 8
8 Ladies in Black Aachen 6 8
9 Schwarz-Weiß Erfurt 6 5
10 NawaRo Straubing 6 4
11 VC Wiesbaden 6 3
12 VC Neuwied 77 6 0